Startseite Begriffe Artikel Impressum
Brsenwissen von A-Z, Brsenbegriffe

Börsenwissen

Covered Warrant

Börse

Begriffserklärung - Definition

Ein Covered Warrant ist ein Finanzderivat, das dem Inhaber das Recht, aber nicht die Verpflichtung gibt, einen Basiswert (z.B. eine Aktie) zu einem festgelegten Preis innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen oder zu verkaufen. Diese Optionsscheine sind durch vorhandene Sicherheiten oder den Basiswert selbst gedeckt.

Sinn und Zweck

Covered Warrants werden verwendet, um auf Preisbewegungen des zugrunde liegenden Vermögenswertes zu spekulieren, ohne diesen direkt kaufen zu müssen. Sie bieten eine Hebelwirkung, was bedeutet, dass kleine Veränderungen im Preis des Basiswertes große Auswirkungen auf den Wert des Warrants haben können.

Funktionsweise

Der Investor erwirbt einen Covered Warrant zu einem Preis, der als Prämie bezeichnet wird. Wenn der Markt sich wie vorhergesagt verhält, kann der Warrant zu Gewinnen führen, die über die gezahlte Prämie hinausgehen. Andernfalls beschränkt sich der Verlust des Investors auf diese Prämie.

Beispiele

Ein Beispiel für einen Covered Warrant könnte der Kauf eines Call-Warrants auf eine Aktie sein, bei dem der Käufer auf einen Kursanstieg der Aktie spekuliert.

Brsenlexikon


Schachweltmeister denken ebenfalls strategisch
Eine Immobilie kaufen erfordert Kenntnis vieler Brsenbegriffe