Startseite Begriffe Artikel Impressum
Brsenwissen von A-Z, Brsenbegriffe

Börsenwissen

Knock-out-Schein

Börse

Begriffserklärung - Definition

Ein Knock-out-Schein, auch als Barrier Option bezeichnet, ist eine Art von Derivat, das auf einen Basiswert (z.B. Aktie, Index) aufgelegt wird. Es handelt sich hierbei um eine Art von Optionsschein, bei dem der Käufer eine bestimmte Barriere festlegt, die nicht unterschritten werden darf, andernfalls wird die Option automatisch ausgeübt.

Sinn und Zweck

Der Sinn und Zweck von Knock-out-Scheinen besteht darin, dass der Anleger durch die Barriere eine Art von Risikoschutz erhält, indem die Option automatisch ausgeübt wird, wenn der Basiswert diese Barriere unterschreitet. Dies ermöglicht es dem Anleger, auch bei fallenden Kursen von dem Basiswert zu profitieren.

Funktionsweise

Die Funktionsweise von Knock-out-Scheinen ist relativ einfach: Der Anleger kauft den Schein und legt dabei eine Barriere fest, die nicht unterschritten werden darf. Sollte der Kurs des Basiswerts diese Barriere unterschreiten, wird die Option automatisch ausgeübt. Der Anleger erhält hierbei entweder einen Gewinn oder einen Verlust, je nachdem, wie sich der Kurs des Basiswerts entwickelt.

Beispiele

Ein Beispiel für einen Knock-out-Schein wäre ein Schein auf den DAX-Index, bei dem die Barriere bei 10.000 Punkten festgelegt wird. Wenn der DAX also diese Marke unterschreitet, wird die Option automatisch ausgeübt und der Anleger erhält entweder einen Gewinn oder einen Verlust.

Brsenlexikon


Schachweltmeister denken ebenfalls strategisch
Eine Immobilie kaufen erfordert Kenntnis vieler Brsenbegriffe