Startseite Begriffe Artikel Impressum
Börsenwissen von A-Z, Börsenbegriffe

Börsenwissen

Xetra-Liquiditätsmaß

Börse

Begriffserklärung - Definition

Das Xetra-Liquiditätsmaß (XLM) ist eine Kennzahl, die die impliziten Transaktionskosten im Xetra-Handelssystem misst und damit ein Indikator für die Liquidität eines Wertpapiers ist.

Sinn und Zweck

XLM wird verwendet, um Investoren Informationen über die Markttiefe und die Kosten des sofortigen Handels zu geben, was eine effiziente Preisfindung unterstützt.

Funktionsweise

XLM misst die Kosten, die einem Käufer oder Verkäufer durch den sofortigen Abschluss einer Transaktion im Vergleich zu einem theoretisch fairen Marktpreis entstehen.

Beispiele

XLM wird häufig für Aktien und ETFs auf Xetra berechnet und kann helfen, Entscheidungen über den Handelszeitpunkt und die Strategie zu treffen, insbesondere bei der Bewertung von Liquidität und Markttiefe.

Börsenlexikon


Schachweltmeister denken ebenfalls strategisch
Eine Immobilie kaufen erfordert Kenntnis vieler Börsenbegriffe